Internationale Expansion: NETSit gründet Tochtergesellschaft in Ungarn

Im Juli 2022 hat die NETSit GmbH mit der NETSit Kft. eine Tochtergesellschaft in Ungarn gegründet. Mit dem zusätzlichen IT-Beratungsunternehmen nutzt die NETSit GmbH das Potenzial der dort ansässigen IT-Experten: Aufgrund des IT-Fachkräftemangels in Deutschland rekrutierte die NETSit GmbH in den letzten Jahren vermehrt hochqualifizierte IT-Experten in Ungarn. Als logische Konsequenz der bewährten Zusammenarbeit gehen diese Freelancer-Beschäftigungen nun in feste Arbeitnehmerverhältnisse in der NETSit Kft. über. Mithilfe der Expertise, der Kompetenz und dem Know-How der ungarischen Mitarbeiter soll die NETSit Kft. zu einem IT-Security-Competence Centre inklusive eines 24/7 IT-Security-Betrieb (SOC) aufgebaut werden.


Als Geschäftsführung zeichnet in einer Doppelspitze neben Dirk Hause (Geschäftsführer NETSit GmbH) der Ungar Istvan Kis verantwortlich. Istvan Kis begann im Jahr 2008 als Netzwerkadministrator für verschiedene Tochtergesellschaften deutscher Großunternehmen in Ungarn zu arbeiten. 2016 wechselte er als Freelancer zur NETSit GmbH. Der Spezialist für Netzwerk-Architektur und IT-Sicherheit war seitdem als Projektmanager und IT-Architekt für Großkunden der NETSit GmbH tätig. Als Geschäftsführer der NETSit Kft. wird er nun ab Sommer 2022 die IT-Security im NETSit-Portfolio etablieren.